Das schreit doch zum Himmel
Selig sind wir Armen im Geiste

 

 

 

 

Das schreit doch zum Himmel
(nach: 1.Mose 4,10)
Musikalisch-satirisches Kirchenkabarett von und mit
DETLEV SCHÖNAUER
Das   neue  kirchenkritische   Solo-Kabarett-Programm  "DAS SCHREIT DOCH ZUM HIMMEL"  des  ehemaligen  Physikers   und
Kirchenmusikers Detlev Schönauer ist eine musikalisch-satirische Auseinandersetzung mit der Problematik des Christseins  in
unserer Zeit. Denn es ist  wahrlich nicht einfach,  in der heutigen Welt mit ihren allgegenwärtigen Verlockungen zu  bestehen
und   dabei   seinen  Glaubensgrundsätzen  treu  zu   bleiben.   Detlev  Schönauer  beleuchtet   in   seiner   Paraderolle,  dem
französelnden Theken-Philosophen Jacques,  die Schwierigkeiten mit dem Glauben,  der Kirche und den bigotten Mitchristen
denen man allerorten begegnet…
Schönauer   persifliert  den  manchmal  etwas   schizophrenen  Zustand   des  Christseins   in  der  Kirchengemeinde,  entlarvt
entwaffnend den  inneren Zwist,  den jeder Sünder mit seinem Gewissen  hat und - als gelernter  Kirchenmusiker  ist er dabei
voll in seinem Metier- schlägt neue, frechere Kirchenlieder vor,  um den Gottesdienst moderner und  fetziger zu gestalten und
den Kirchenbesuch zu verbessern.

Als langjähriger Organist und Kirchenchorleiter kennt Schönauer die ganzen  Insider-Geschichten  natürlich  aus  dem  ff  und
präsentiert  sie sehr  witzig  und  überaus  unterhaltsam,  bleibt  dabei  aber stets seriös.   Auch dafür wurde er  mit  mehreren
begehrten Kabarettpreisen belohnt. Viele Fernsehzuschauer kennen ihn als Kneipier "Jacques" aus  der  laufenden  Fernseh-
reihe "Spaß aus Mainz" des SWR und als  TOURist  "Jacques", der mit seinen Glossen zu Tour de France die  ARD-Sportschau
bereichern konnte.

Also nicht verpassen - ob  Katholik oder Protestant:  jeder Christ hat einen Riesenspaß, wenn Schönauer's  Jacques in seinem 
unnachahmlich charmanten französischen Akzent "zu die Himmel schreit"!

"Zur Einstimmung"... oder: "Was in der Kirche so alles passieren kann"
http://www.youtube.com/watch?v=o6S_rtt-0z0&feature=fvw

"Interview in der Talkshow "Gerwin trifft" bei bw-familiy-TV"
http://www.gerwin.de/content.php?id=183



<zurück zur Startseite>

 

 

Selig sind wir Armen im Geiste
(nach: Matth. 5,3)
Die Fortsetzung des musikalisch-satirisches Kirchenkabaretts
"Das schreit doch zum Himmel"
von und mit
DETLEV SCHÖNAUER
Nach dem großen  Erfolg  seines  Kirchen-Kabarett-Programmes  "Das schreit doch zum Himmel",  das  landauf,  landab  viele
gute und auch weniger gute Christen in Gemeindesälen und Kirchen begeistert hat,  präsentiert der Kabarettist,  Physiker und
Kirchenmusiker Detlev Schönauer nun die Fortsetzung: "Selig sind wir Armen im Geiste"

Auch dort philosophiert der quirlige  französische  Bistrowirt  Jacques  wieder  über Gott  und die Welt.  Vor allem plaudert er
wieder mal voll aus dem Nähkästchen  und  lästert  charmant  über  seine  Bistrobesucher aus  der  nahen  Kirchengemeinde:
dem  Pfarrgemeinderat,  dem  Kirchenchor  und  natürlich  Hochwürden selbst.  Es  geht  ums Leben  und ums  Sterben,  ums
Glauben und auch ums Sündigen.

Schreiend  komische  musikalische  und  sprachliche  Parodien würzen das Programm, das viel Spass macht, informiert, aber
auch ein paar kleine Denkanstöße geben soll. 

Als  langjähriger  Organist  und  Kirchenchorleiter  kennt Schönauer die ganzen Insider-Geschichten  natürlich aus dem ff und
präsentiert sie witzig und unterhaltsam, bleibt dabei aber stets seriös und wird nie blasphemisch.  Ihm  geht  es  viel  weniger
darum, die Kirche zu kritisieren, als viel mehr,  uns  Gläubigen  ein  wenig  den  Spiegel  vorzuhalten  und  über  die  kleinen
Verfehlungen und Marotten der  Schäfchen zu lästern - ohne  dabei  den  Schäfer  zu vergessen. 

Detlev  Schönauer  tourt  seit  vielen  Jahren   als  der   französelnde  Kneipenwirt  Jacques  durch  die  Republik  und  schaut
satirisch, musikalisch und sprachlich dem Volk aufs Maul.  Dafür wurde er mit mehreren  begehrten  Kabarettpreisen  belohnt.
Viele  Fernsehzuschauer  kennen  ihn  als  Kneipier  "Jacques"  aus  der  Fernsehreihe  "Spaß  aus  Mainz"  des  SWR und als
TOURist "Jacques" der ARD-Sportschau zur "Tour de France".

Also nix wie hin: ob Katholik oder Protestant:  jeder Christ hat einen Riesenspaß,  wenn Schönauer's Jacques  uns  in  seinem
unnachahmlich charmanten französischen Akzent versichert, dass trotz allem auch wir Armen im Geiste selig sind.

<zurück zur Startseite>